bike-b brand

Deuter Bike I AIR EXP 16 l Fahrradrucksack

getestet von: , am aktualisiert am:  06. August 2019

Nach fast einem Vierteljahrhundert legt Deuter den Urvater der Bikerucksäcke neu auf - der Deuter AIR EXP 16 aus Gersthofen im Langzeittest

Die Unternehmensgeschichte von Deuter geht bis ins Jahr 1898 zurück - und damit gilt das Unternehmen aus Gersthofen als eine der ältesten im Outdoorbereich. Die Idee zum Bike I entstand schon vor über 28 Jahren. Andi Heckmairs (der Erfinder) hatte das Ziel, mit dem Bike die Alpen zu überqueren. Es fehlten allerdings passende Transporttaschen, denn zu dieser Zeit gab es nur klobige Wanderrucksäcke. Der Bike I wurde geboren und revolutionierte damit den Mountainbikesport. Über 28 Jahre später, wurde der kompakte Fahrradrucksack von Deuter neu aufgelegt.

129-image - deuter rucksack vorderseite

Der erste Eindruck

Deuter steht für Qualität - daher hat mich die hochwertige Verarbeitung nicht überrascht. Der Rucksack besteht zu 40 % aus Ripstop Polyester und zu 60 % aus Polyamid, dadurch ist er schmutz- und wasserabweisend. Durch seine 16 Liter Füllmenge ist genug Stauraum für den alltäglichen Weg zur Arbeit oder eine längere ausgedehnte Tour vorhanden. Der Stauraum kann seitlich um 4 Liter erweitert werden. Im inneren des Rucksacks gibt es außerdem die Möglichkeit, eine Trinkblase unterzubringen (ohne an Stauraum zu verlieren).

130-image - deuter air exp schnalle
136-image - deuter air exp rückseite
137-image - deuter air exp innentasche
138-image - deuter air exp h2o ausgang

Der Praxistest

Der Deuter AIR EXP 16 liegt, dank seines Netzrücken-Systems, nicht durchgehend am Rücken und sorgt damit für eine sehr gute Belüftung. Durch den Hüftgurt-Stabilisie­rungs­riemen lässt sich ein großer Teil des Gewichts auf die Hüftknochen verlagern - selbst bei einer Körpergröße von 1,88 m funktioniert das sehr gut. Einmal richtig eingestellt, sitzt der Deuter AIR EXP 16 sicher und fest am Rücken.

Die Flächenaufteilung im inneren des Rucksacks ist praktisch und sinnvoll. Im Hauptfach bekommt man beispielsweise eine Jacke und ein Notebook unter. Dank der erweiterbaren Füllmenge, lässt sich aber auch noch ein kleiner bis mittlerer Einkauf verstauen. An der Vorderseite können im Organizerfach kleine Utensilien wie z. B. ein Mulitool, Ersatzschlauch oder Schlüssel untergebracht werden. Am unteren Ende des Rucksacks befindet sich ein Fach mit Helmhalternetz und ein Fach für die Regenhülle.

132-image - deuter air exp gitter
Kaufempfehlung

Fazit: Deuter Bike I AIR EXP 16 l Fahrradrucksack

Der Bike I AIR EXP aus dem Hause Deuter ist ein leichter, kompakter und sehr robuster Fahrrad-Rucksack. Egal ob für den Weg zur Arbeit oder für eine ausgedehnte Fahrradtour - der Rucksack aus Gersthofen lässt sich durch die vielen Ein- und Verstellmöglichkeiten individuell anpassen. Ein Fahrradrucksack der mich vor allem im Alltag, durch sein gelungenes Gesamtkonzept, auf ganzer Linie überzeugt hat.

Ähnliche Testberichte