bike-b brand

Roeckl Pino Fahrrad Winterhandschuhe im Test

von , zuletzt aktualisiert: 21. November 2019

Maximaler Grip, perfekte Schutz vor Wind und Kälte

Wer sich bei eisigen Temperaturen ohne Winterhandschuhe aufs Bike traut, hat entweder Hände aus Stahl oder ist einfach nur schmerzunempfindlich. In jedem Fall ist es keine gute Idee, denn nach wenigen Minuten am Lenker, fühlen sich die Hände wie Flutschfinger aus dem Eiskühlfach an.

Bei Temperaturen von -3 bis maximal 10 Grad, bietet Roeckl mit den Pino Fahrradhandschuhen eine gute Balance zwischen exzellenten Grip am Lenker sowie super Schutz vor Wind & Kälte. Ich habe die Handschuhe seit über 1 Jahr im Einsatz und ziehe nun mein Ré­su­mé.

474-image - Roeckl Pino Fahrrad Winterhandschuhe: Im Test

Roeckl ist und bleibt für uns in Sachen Passform und Schutzeigenschaften fast unerreichbar. Der Traditionshersteller, der seit mehr als 47 Jahren hochwertige Sporthandschuhe fertigt, macht einfach alles richtig. Selbst bei starken Minustemperaturen liefert Roeckl mit dem "Verbier", die wir ebenfalls getestet (zum Testbericht) und für sehr gut befunden haben, ausgewöhnliche Ergebnisse.

Passform der Roeckl Pino Fahrradhandschuhe

Die Handschuhe sitzen in der Größe 10 und bei einer Handlänge von knapp 18 cm wie angegossen. Das Polartec Power Stretch Material, das sowohl für die Ober- sowie Innenhand verwendet wurde, sitzt wie eine zweite Haut und schmiegt sich förmlich an jede Stelle der Hand an.

478-image - Roeckl Pino Fahrrad Winterhandschuhe: Grip

Sowohl bei gebeugter als auch bei gestreckter Hand staucht an keiner Stelle das Fleece-Material. Durch das verlängerte Bündchen reichen die Handschuhe bis über das Thermotrikot oder die Fahrradjacke.

475-image - Roeckl Pino Fahrrad Winterhandschuhe: Passform

In der Praxis auf dem Trail und der Straße

Roeckl verzichtet bei den Pino Fahrradhandschuhen auf Gel-Einlagen, was mir persönlich sehr entgegenkommt, denn ich möchte ausdrücklich keine zusätzliche Dämpfung. Die komplette Innenhand ist mit Silicon-Noppen ausgestattet und bietet bei trockenen Bedingungen einen sicheren Halt am Lenker. Auch beim Bremsen und Schalten macht sich die Silikonbeschichtung positiv bemerkbar und bietet Grip in allen Lebenslagen. Regen ist nichts für die Handschuhe - das Fleecematerial zieht sich schnell mit Wasser voll.

476-image - Roeckl Pino Fahrrad Winterhandschuhe: Silikonbeschichtung

Verarbeitung und Haltbarkeit nach über 1 Jahr im Dauereinsatz

Auch nach über einem Jahr im Dauereinsatz sehen die Pino Fahrradhandschuhe nahezu neuwertig aus. Störende oder lose Nähte haben wir vergebens gesucht. Die Silikonbeschichtung ist vollständig erhalten und hat sich an keiner Stelle der Handschuhe gelöst.

Da wir die Handschuhe sowohl für den alltäglichen Gebrauch, als auch für ausgedehnte Trainingsfahrten auf dem Trail benutzt haben, können wir in jedem Fall von einer ausgewöhnlich guten Haltbarkeit reden.

bike-b brand Kaufempfehlung

Fazit: Roeckl Pino Fahrrad Winterhandschuhe

Die Roeckl Pino Handschuhe punkten mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Super Grip, lange Haltbarkeit und bei Temperaturen zwischen -3 bis 10 Grad, exzellenter Schutz vor Wind und Kälte.

So haben wir getestet

Wir sind durch und durch Fahrrad-Enthusiasten und legen viel Wert auf hohe Qualität und lange Haltbarkeit. Die Roeckl Pino Handschuhe haben wir von unserem eigenen Geld gekauft und in alltäglichen Situationen, über einen Zeitraum von mehr als 12 Monaten, bei Wind und Wetter getestet.

Wir legen viel Wert auf einen realitätsnahen Praxistest und mögen keine vordefinierten Abläufe. Die Winterhandschuhe wurden im alltäglichen Gebrauch auf der Straße (ca. 16 km täglich im Straßenverkehr), im Wald auf den Trails bei trockenen Bedingungen, leichten Regen sowie mäßig bis starken Wind benutzt. Die Temperatur betrug im Testzeitraum zwischen minus 3 und plus 12 Grad.

Wir finanzieren uns über Affiliate-Links. Mehr dazu.

author-ava Über Karsten

Interessiert sich für alles, was mit Mountainbike, Rennrad und Fahrrad im Allgemeinen zu tun hat. Ist am liebsten auf den Trails mit dem XC-Bike und guter Musik in den Ohren unterwegs. Hat keinen Führerschein und ist tagtäglich mit dem Rad auf der Straße zu sehen.

Weitere Testberichte