Mehr Content direkt in deine Mailbox! Anmelden
image-233
Ausrüstung // Bekleidung

Im Test: Winter-Kit von Isadore und HJC Ibex 2.0 Helm

Veröffentlicht am: 25. November 2021

Nachdem sich für mich aufgrund von Verletzungen die Saison stark verkürzt hat, war ich sehr froh darüber, Ende August wieder aufs Rad steigen zu können. Wenige Wochen später schien bereits in den frühen Morgenstunden die Sonne durch eine dichte Nebelwand, es war kalt, der Sommer winkte zum Abschied und der Herbst stand in den Startlöchern. Das war aber kein Grund zur Sorge, denn freundlicherweise hat mir Isadore und HJC ein neues Winter-Kit zur Verfügung gestellt, mit dem ich bestens für die kalten Winter- und Herbstmonate gerüstet bin.

Da ich fürs Schreiben von diesem Artikel nicht bezahlt werde, kann ich getrost sagen: Isadore, ich mag dich. Ich vertrete grundsätzlich die Meinung, dass es kein schlechtes Wetter gibt, sondern nur schlechte Kleidung. Isadore treibt diesen Gedanken auf die Spitze und bietet für wirklich jeden Temperaturwert und noch so widrige Wetterverhältnisse die passende Bekleidung an. Optisch, aber auch in Sachen Funktionalität sind die Kollektionen der Slowaken ein echter Leckerbissen, die mit großzügig gestalteten Taschen inkl. Reißverschlusstasche und Ösen zur stressfreien Führung von Kopfhörerkabeln viele Pluspunkte einheimsen. Beim Material des TherMerino-Langarmtrikots wird auf einen hohen Merinowolle-Anteil zurückgegriffen, der von Haus aus atmungsaktiv, wärmeisolierend und außerdem wasserabweisend ist. Die Signature-Radhose enthält über 80 % recyceltes Nylon, was ebenfalls ein echtes Statement ist, den eine umweltbewusste und auf Nachhaltigkeit fokussierte Herstellung von Radbekleidung ist leider noch immer eine echte Seltenheit. Wie du an den Bildern erkennen kannst, nutze ich das Winter-Kit nicht nur auf der Straße, sondern auch querfeldein. Isadore empfiehlt das Langarmtrikot für einen Temperaturbereich zwischen -15° und + 5°. Je nach Körperbeschaffenheit würde ich das Trikot allerdings nur mit einer zusätzlichen Schicht darunter für sehr niedrige Temperaturen (unter 5°) empfehlen. Zusammen mit einem vernünftigen Baselayer seid ihr in jedem Fall für die kalten Wintertage vorbereitet und könnt auch mal für eine Müsliriegel-Pause kurze Zeit auf einer Parkbank verweilen.

Deep Winter Bundle auf isadore.com: ab 420,00 €

HJC verfolgt mit dem Ibex 2.0 einen völlig neuen Ansatz und verzichtet auf eine manuelle Justierung im Nackenbereich. Dieses besondere Verstellsystem, was den Helm an Ort und Stelle hält, nennt HJC „Selfit“. Dabei wird der Helm wie eine Mütze auf den Kopf gesetzt, indem das Federsystem nach hinten gespannt wird. Nachjustierungen? Fehlanzeigen! Zunächst ungewohnt und ständig nach einem Rädchen greifend wollend, gewöhnt man sich schnell daran und vertraut dem Konzept vollends. Die Höhenposition lässt sich, wie bei den meisten anderen Helmen auch, in vier Positionen auf die eigene Rübe anpassen. HJC verzichtet bis auf die Stirnpartie auf eine Polsterung im Inneren, um die Luftzirkulation zu fördern, was sich allerdings auch positiv bemerkbar macht, wenn man im Herbst und Winter mit einer Mütze eisigen Temperaturen entgegenwirken will. Die Mütze passt außerdem viel besser unter den Helm und sorgt für weniger Druckstellen. 16 Luftöffnungen bieten einen guten Schutz vor Überhitzungen und sorgen allgemein für eine hervorragende Belüftung in allen Lebenslagen. Durch das geringe Gewicht von mageren 220 Gramm vergisst man schnell, dass man einen auf Hochglanz polierenden Helm trägt. Der HJC Ibex 2.0 erweist sich als echtes Komfortwunder, der trotz fehlender Polsterung für eine lange Zeit sehr angenehm zu tragen ist. In Kombination mit unterschiedlichen Fahrradbrillen war das gute Teil übrigens absolut unauffällig, bekanntlich kann es hier zu Problemen kommen, wenn sich das Halterungssystem und die Bügel der Brille nicht miteinander verheiraten lassen – der Ibex 2.0 gehört nicht zu diesen Problemkandidaten.

HJC bietet den superleichten Helm in 8 unterschiedlichen Farben und 3 Größen an, da sollte für jeden etwas Passendes dabei sein.

HJC Ibex 2.0 auf amazon.de: ab 216,99 €

author-avaÜber Karsten

Ich bin süchtig nach Bikes, Pedalumdrehungen und sportlichen Herausforderungen. Wenn ich nicht hier auf dieser Website blogge, verbringe ich so viel Zeit wie nur möglich im Sattel. Ich fühle mich in den Bergen wohl und erklimme auf dem Rennrad, Gravel- oder Mountainbike steile Anstiege.

Meine Empfehlungen
Im Test: Restrap Bikepacking-Taschen
Im Test: Restrap Bikepacking-Taschen

Hinter Restrap stecken Bikepacking-Enthusiasten, die mit voller Hingabe das Ziel verfolgen, dir die beste Zeit auf dem Rad zu ermöglichen. Die Herstellung der Taschen findet komplett im Norden Englands statt.

Das Spiel mit dem Feuer: Elektronische Komponenten
Das Spiel mit dem Feuer: Elektronische Komponenten

Jeder sollte sich in der Verantwortung sehen, seinen Teil dazu beizutragen, diese Abwärtsspirale zu durchbrechen. Dafür braucht es aber mehr als Worte und nett klingende Marketing-Claims.

Eindrücke vom Gardasee, Cannondale Scalpel und Alé la Merckx 2022
Eindrücke vom Gardasee, Cannondale Scalpel und Alé la Merckx 2022

Die Umgebung rund um den Gardasee ist nicht nur ein fantastisches Urlaubsgebiet für Jung und Alt, Lago di Garda ist ein Trail-Mekka und absoluter Hotspot für Radsportler jeglicher Art.